Wednesday, September 26, 2007

Situation in Birma

Our concerns are rising here because of the situation in Birma. It should be safe for foreigners by now there (most of them stay at home, in the office or in the hotel, as I got information), but our prayers are with the monks and the proud people of Burma, who stand up peacefully for freedom.

As a German I remember well the time when the east-germans demonstrate peacefully over weeks and then broke the wall, my thoughts are with the Birmese people.

Lets hope for a good end there!

More about the situation on Global Voices Online

Look also on Monkols Blog: He wrotes:
As a peace lover, I really appreciate this courageous move. I pray this remarkable display of desire for peace and freedom will not lead to any bloodsheds, as it used to. Sincerely, my heart goes to everyone out there! I salute the Burmese people’s power and let’s be the change!

3 comments:

Astrid Walter said...

nur mal so aus neugierde:

wie wird birma denn von seinen asiatischen nachbarn genannt? hier können sich selbst die medien nicht recht zwischen birma (alt deutsch), burma (englisch - haben z.b. die usa offiziell beibehalten) und myanmar (hat d. offiziell angenommen) entscheiden.

Thomas Wanhoff said...

Also, Myanmar nennt es die Junta und ist somit offiziell. Burma ist englisch, Birma ist dann der deutsche Name. Hier sagen wir Burma!

Free Burma! said...

Free Burma!
International Bloggers' Day for Burma on the 4th of October

Blogger aus aller Welt bereiten einen Aktionstag zur Unterstützung der friedlichen Revolution in Burma vor. Wir wollen ein Zeichen für den Frieden setzen und den Menschen, die ihr grausames Regime ohne Waffen bekämpfen, unsere Sympathie bekunden. Diese Blogger haben vor, am 4. Oktober 2007 ihre normalen Blog-Aktivitäten einzustellen, um nur einen einzigen Artikel zu veröffentlichen: Ein rotes Banner mit dem Text „Free Burma!“.

www.free-burma.org